carbon eames chair smartxdesign b129e

 

 

Carbon Eames Chair by smartxdesign

Ein Materialexperiment auf Basis des berühmten Eames DSW

 

 

 

 

Die Bauweise

Als Grundform diente in der Fertigung kein geringerer Sessel als der weltbekannte
Original DSW Side Chair, vom amerikanischen Designer und Architekten Ehepaar Charles und Ray Eames. Die Bedeutung DSW leitet sich aus den Worten Dining Height Side Chair Wooden Base ab.

Bereits in den 1950er Jahren wurden diese Sessel in den unterschiedlichsten Ausführungen und Farben produziert. Heute sind diese Designklassiker Sammlerstücke und in der Original Fieberglas Ausführung kaum mehr zu finden, da sie schon seit über 15 Jahren nicht mehr in diesem Werkstoff produziert werden. Einige dieser Stücke findet man auch im MoMA (Museum of Modern Art).

Seit dem Jahr 2000 hat Vitra die Produktion wieder aufgenommen und produziert diese Klassiker nun als Plastic-Chair Serie, wie schon der Name verspricht aus Plastik - genauer gesagt aus Polypropylen, da die Produktion ökologischer und günstiger ist und die Stabilität des Sessels deutlich verbessert werden konnte.

Dieses unverkäufliche Exemplar wurde aus einer begehrten und seltenen Vintage Fiberglas Version gefertigt, welche damals sogar noch von Herman Miller in Amerika vertrieben wurden.
Diese Basis stammt sogar um genau zu sein aus Zeeland, Michigan.

 

 

carbon-eames-chair-smartxdesign-main- 69e88

 

 

 

smartxdesign-blog-line-apostroph 40b28

 

Als Grundform diente in der Fertigung kein geringerer Sessel als der weltbekannte
Original DSW Side Chair

smartxdesign-blog-line bbef1

 

 

 

carbon eames smartxdesign 43443 

smartxdesign-blog-line bbef1

smartxdesign-eames-p1-side-left 2bf04

Die Materialien

Um bei diesem individuellen Einrichtungsstück für smartxdesign die Dynamik und Kernidee von smartxdesign selbst widerzuspiegeln, wurden bei der Auswahl der passenden Materialien für diesen Sessel keine geringeren als Kohlefaser (Carbon), tauchbad lackierter Stahl und handverlesenes Ahorn Holz verwendet.

Die Schale wurde mit mehreren Kohlefaserschichten in Form gebracht und durch ein Vakuumverfahren an die Originalform angepasst.

Anschließend wurde die Form in einem Ofen ausgebacken.
Ein Prozess der einige Tage dauert aber das Hochglanz Finish folgt erst.


Kurz bevor alle restlichen Bauteile fertig sind, wird die fertige Sitzschale geschliffen und lackiert.

Um ein tiefes und hochglänzendes Finish zu erreichen wurde dieser Prozess sieben mal wiederholt.

 

 

 

 smartxdesign-blog-line-apostroph 40b28

Dieser Sessel ist ein experimentelles Einzelstück, welches unverkäuflich bleibt.

smartxdesign-blog-line bbef1

 

 

 

smartxdesign-eames-p1-six 1edc0

 

 

 

 

quality1080