karte

reliefdruck

heissfolie

blindpraegung

lasercut

 

 

print

 

 

Exklusive Drucksorten, aber was ist das eigentlich?

Was sind exklusive Drucksorten und an welchen Merkmalen erkennt man diese?

Der Grund warum man diese Drucksorten als „exklusiv" betitelt ist, dass nur wenige Unternehmen diesen drucktechnischen Aufwand honorieren möchten.

Die sechs beliebtesten Veredelungen auf einen Blick:

- Der Farbschnitt
Der Farbschnitt oder auch Schnittverzierung genannt. Bei diesem Prozess wird die Papierkante mit Farbe überzogen. Damals wandte man diesen Prozess an um Bücher vor Verschmutzungen wie Staub und Insekten zu schützen. In der heutigen Zeit ist diese Art der Veredelung sehr im Trend. Man kann auch jeder Papierkante eine andere Farbe zuweisen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

- Der Reliefdruck
Der klassische Reliefdruck. Ein sehr beliebtes Edeldruckverfahren.
Spätestens jetzt wird es technisch. Bei diesem Verfahren wird die Gelatine einer Silberhalogenid-Emulsion auf das Papier aufgebracht und durch unterschiedliche Belichtungen ausgehärtet. Bei der Belichtung fängt die aufgebrachte Emulsion an sich auszudehnen und auszuhärten.

- Die Heißfolienprägung
Diese Art der Veredelung ist in der Kosmetik- und Schmuckbranche die beliebteste Art von allen. Bei diesem Verfahren wird mit Druck und Hitze eine Folie auf das Papier aufgebracht. An den mit Hitze bearbeiteten Stellen verbindet sich die Folie mit dem Papier.

- Die Blindprägung / Reliefprägung
Den Unterschied zwischen einer Blind- und einer Reliefprägung erkennt man an der produzierten Papiertiefe. Bei der Blindprägung ist die Prägung erhaben. Im Relief Prägeverfahren ist die Prägung vertieft. Dieses Edeldruckverfahren erreicht man durch die Hilfe eines Messing Prägestempels. Durch die verschiedensten Ebenen im Prägestempel erreicht man eine dreidimensionale Prägung.

- Die Gravur
Bei der Papiergravur wird mit Hilfe eines Lasers nur eine kleine Papierschicht abgetragen. Durch die Einstellung der Stärke am Laser lässt sich die Tiefe der Gravur festlegen. Ein interessantes Ergebnis wird erzielt, wenn die Papieroberfläche eine andere Farbe als der Kern hat. Es lassen sich aber auch neben dem Papier weitere Materialien wie Holz, Lebensmittel, Carbon, etc. gravieren.

- Der Lasercut
Beim Lasercut wird im Gegensatz zur Gravur das Papier vollständig durchtrennt. Mit dieser Methode lassen sich auch filigranste Muster ausschneiden.