Was ist ein Favicon?

 

Was ist ein Favicon?

 

Was ist ein Favicon? Wie erstelle ich ein Favicon? Fragen über Fragen. Jeder Webseiten Betreiber sollte eines haben, aber die wenigsten haben es wirklich bzw. wissen wie man eines erstellt. Das Favicon gibt es bereits seit vielen Jahren, ist aber bei der Mehrzahl von Webseiten die man im Internet findet noch immer nicht implementiert. Aber was ist ein Favicon genau bzw. was heißt es?

 

 

 

 

Ein Favicon leitet sich aus den englischen Worten „favorite" und „icon" ab. Von der Bedeutung ist das Symbol in der Favoriten Leiste des jeweiligen Browsers gemeint. Meist findet man das Favicon links neben der URL. Hier ein Beispiel:

 

 

„Favicon"http://www.smartxdesign.at

 

 

Was ist ein Favicon? 3

Je nach Browser kann die Position des Favicons abweichen. In den meisten Fällen befindet sich das Favicon jedoch links neben der URL. Bei der aktuellen Safari Version 8.0.7 wird das Favicon beispielsweise erst sichtbar, wenn man in die URL Leiste klickt. In der Favoritenliste ist in der Regel immer das Favicon sichtbar.

 

 

Die Möglichkeit ein Favicon zu implementieren gibt es seit dem 18.März 1999.

 

 

 

Zu diesem Zeitpunkt brachte nämlich Microsoft den Internet Explorer 5 auf den Markt, welcher diese Funktion unterstütze. Seit dem rüsteten viele andere Anbieter nach und boten auch die Möglichkeit an, dieses Favicon in dem jeweiligen Browser aufscheinen zu lassen.

  

 

 

 

Ist das Favicon Pflicht?

 

 

Selbstverständlich ist das Favicon kein Muss, es empfiehlt sich jedoch, da es natürlich lobenswert ist wenn eine Webseite bis ins kleinste Detail durchdacht ist, und dazu gehört eben auch das Favicon. Für Entwickler von größeren und mittleren Web-Projekten muss diese Position nicht angesprochen werden, denn hier wird ohne daran zu denken seitens der Entwickler vorgeschlagen ein Favicon einzubinden.

 

 

Bei kleineren oder kurzlebigeren Projekten lässt sich darüber streiten ob ein Favicon Sinn machen würde. Grundsätzlich empfiehlt es sich jedoch auf jede Art von Webseite, ob kurz- oder langlebig ein Favicon einzubinden. Da der Implementierungsaufwand gering ist, spricht grundsätzlich nichts dagegen, diesen Schritt zu gehen.

 

 

 

Wie erstelle ich ein Favicon?

 

 

Von der Idee selbst ist es meist empfehlenswert einen Gedächtnisanker der jeweiligen Firma zu setzen. Das kann ein Logo, eine Grafik oder auch Initial sein. Es sei dazu gesagt, dass fast jede Grafik auf diese Größe vernünftig umsetzbar ist. Schriftzüge sind leider kaum bis schwer umsetzbar, hier empfiehlt es sich beispielsweise wie www.vitra.com einen Buchstaben des Schriftzuges zu wählen.

Was ist ein Favicon? 2

 

 

Grundsätzlich ist die Erstellung eines Favicons relativ einfach. Man muss sich jedoch an ein paar sehr wichtige Regeln halten.

 

 

1. Das zu produzierende Favicon muss und darf max. 32x32 Pixel groß sein
2. Um die Darstellbarkeit zu sichern muss jedes Favicon folgenden Dateinamen und Dateiendung tragen: favicon.ico

 

 

 

Ist die richtige Grafik oder das richtige Logo gefunden kann man das zukünftige Favicon auf zwei Arten erstellen. Die erste Möglichkeit ist es eine favicon.gif Datei zu erstellen, die man dann manuell ganz grob umbenennt in favicon.ico. Diese Änderung bewerkstelligt man durch einen verzögerten Doppelklick auf den Dateinamen. Anschließend kann man den Dateinamen und die Dateiendung ändern.


Die zweite Möglichkeit ist es das Favicon über den Favicon Generator (www.favicon-generator.de) zu erstellen. Hier kann man auch wenn man noch keine Grafik zur Hand hat, eine Grafik erstellen und als favicon.ico herunterladen.

 

 

 

Wie binde ich ein Favicon in meine Website ein?

 

 

Es empfiehlt sich aus Gründen der Darstellbarkeit das Favicon je nach System direkt via html Implementierung direkt auf die Website in den Head Bereich zu legen. Das Favicon sollte somit im System unter dasisteinbeispiel.com/favicon.ico sichtbar sein und für das System auffindbar sein. Mit dieser Platzierung sollte das Favicon in allen Browsern sichtbar werden.

 

 

Die Implementierung selbst ist vom jeweiligen System und Anbieter abhängig. Wenden Sie sich dazu am besten an den Entwickler ihrer Website.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier zwei weitere sehr passende Artikel zum Thema Website

 

 

Webdesign Trends 2015

webdesign-trends 71de6 

 

Individuelles Blogdesign aus Österreich

blogdesign-smartxdesign-main 766c0