Webdesign Trends 2015

 

 

HTML5 und CSS3 ermöglichen bereits seit einigen Jahren ganz neue Dimensionen von Webdesign und Usability. Im Jahr 2015 haben sich auch dadurch einige Trends neu entwickelt und andere weiter etabliert -

An dieser Stelle nun eine nützliche Übersicht für die wichtigsten Design Trends 2015.

 

 

 

Flat Design

 

gastartikel-smartxdesign-2015-designtrends2015-7 3ff9a

Beispielhafte UI Elemente im Flat Design

Bildquelle: 365psd.com

 

Das Flat Design hat durch Apple iOS 7 bereits seit mehreren Jahren einen erheblichen Aufstieg in seiner Bedeutung für modernes Webdesign erlebt. Auch im Jahr 2015 ist dieser Trend nicht veraltet - Im Gegenteil. Viele Betreiber von Websites berücksichtigen den schlichten Comic-Look, der auf bunte Farbkombinationen setzt und nahezu gänzlich auf die Verwendung von 3D-Elementen verzichtet.


Bereits 2014 hat smartxdesign auf diesen Trend hingewiesen, der oftmals in Verbindung mit Vintage-Elementen genutzt wird.

 

gastartikel-smartxdesign-2015-designtrends2015-6 1a831

 

Ein typisches Login-Element im Flat Design.
Bildquelle: 365psd.com
Ein beliebtes Beispiel für eine, konsequent im Flat Design umgesetzte, Website ist Liber.io, wobei fast völlig auf Tiefe und 3D-Elemente verzichtet wird und mithilfe einer kontrastreichen Farbgebung gearbeitet wird.

Der Header-Bereich von Liberio

 

gastartikel-smartxdesign-2015-designtrends2015-8 cf6c7 

 

 

 

Parallax

 

gastartikel-smartxdesign-2015-designtrends2015-5 81d75

 

Ähnlich wie die neue Accenture-Website, folgen in diesem Jahr mehrere große Websites dem Trend, dezente Parallax-Effekte einzusetzen.
Diese beschränken sich zumeist auf den typischen Tiefen-Effekt, der mehrere visuelle Ebenen der Website beim scrollen erzeugt. Zudem laden manche Elemente erst beim Scrollen mit Zeitverzögerung oder werden mithilfe von CSS3 Effekten eingeblendet.


Der Trend im Parallax-Bereich geht aber deutlich in eine dezentere Richtung, als es noch in den vorherigen Jahren verbreitet war. Man hat die theoretischen Möglichkeiten von kompletten Parallax-Websites mittlerweile häufig ausgereizt und ist dabei vermehrt auf Probleme mit der Usability gestoßen. Im Jahr 2015 gelingt nun immer besser der sinnvolle Einsatz von Parallax-Elementen um einer Website angenehmen und dynamischen Inhalt zu verleihen.

 

 

Video Header

 

gastartikel-smartxdesign-2015-designtrends2015-4 db53d

 

Neben dem Super-StartUp Airbnb haben auch andere Seiten wie z.B. Vimeo den Trend der bewegten Header-Slider weiter geprägt.
Zusätzliche Dynamik und damit eine durch und durch lebendige Website verlangen allerdings auch ein gewisses technisches Verständnis. Die Video-Slider müssen entsprechend optimiert werden und nur auf geeigneten Geräten angezeigt werden, um nicht zu hohen Ladezeiten, "ruckeliger" Darstellung oder SEO-Problemen zu führen.


Wenn sie aber optimal eingesetzt werden, stellen sie einen sehr zeitgemäßen Trend im Jahr 2015 dar.

 

 

OnePage Websites

 

gastartikel-smartxdesign-2015-designtrends2015-3 48ab1

 

Eine komplette Website... auf nur einer Seite? Das gab's zuletzt in den Anfangszeiten des Internets. Kreative Agenturen präsentieren ihre Seiten bereits seit längerem auf nur einer langen Seite, nun ziehen auch vermehrt Business-Websites auf den OnePage-Look um - Aus Klicken wird scrollen.


Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass dieser Trend nicht auf jede beliebige Website und jeden Inhalt angewendet werden kann, manche Dinge sollten durchaus auch ihre eigene Seite erhalten. Oftmals werden allerdings aufwändige Landeseiten im Stil eines OnePagers angelegt, sodass ein Thema visuell eine eigene Website in der Website erhält.

 

 

 

Full Size Website

 

gastartikel-smartxdesign-2015-designtrends2015-2 463f6

 

 

Lange Zeit waren Websites in einem abgegrenzten Container "gefangen" und damit statisch - Egal welche Auflösung der Besucher der Website verwendete, die Website wurde stets mit der gleichen fixen Breite angezeigt.

 


Mittlerweile surft ein großer Teil aller Besucher auf mobilen Endgeräten, worauf sich Website-Betreiber natürlich einstellen mussten. Das automatisch skalierende Responsive Design wurde geboren, welches sich, dank eines dynamischen Layouts, an die Auflösung des Besuchers anpassen kann. Dies eröffnete Website-Betreibern die Möglichkeit, ihren Inhalt auf der vollen Breite eines jeden Geräts darzustellen.

 


Dieser Trend hält an und wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, noch einzige Zeit eine wichtige Rolle spielen, da sich der Endgeräte-Markt sehr rasant entwickelt und neue Auflösungen, Formate und Geräte schneller auf den Markt strömen als je zuvor.

Die 800x600-Ära ist bereits seit einiger Zeit beendet, auch das Ablaufdatum von FullHD ist bereits in nicht all zu ferner Zukunft zu erwarten.

 

 

 

 

 

________________________________________

Der Gastautor

 

Meine Name ist Yannick Lotz und ich bezeichne mich selbst als Online Marketing Enthusiast, Digital Native, begeisterten Skifahrer, Blogger und politisch interessierten Bürger.Design ist für mich ein spannendes Thema, welches ich bereits seit fast 10 Jahren aktiv verfolge und immer wieder neue Trends und Ideen aufsauge. Ich freue mich sehr, an dieser Stelle ein paar Tipps dazu für smartxdesign verfassen zu können. In meinem eigenen Blog beschäftige ich mich vorwiegend mit Themen rund um Marketing, Daily Life, Blogging und Social Networks.

gastartikel-smartxdesign-2015-designtrends2015-1 c61b9

 

 

 

 

 

 

Hier zwei der beliebtesten Artikel aus dem vergangenen Monat

 

 

Individuelle Notizbücher für Detailverliebte

individuelle-notizbuecher-main-smartxdesign 642af 

 

Besondere Einladungen und eine hoffentlich unvergessliche Feier!

smartxdesign-maria fdf52